Prüfung zum 1.Dan

Voraussetzungen:
 
  • Vorbereitungszeit 2 Jahre nach Erreichen des 1. Kyu
  • Überprüfungen der Techniken aus dem 5.Kyu bis 1.Kyu erfolgen vereinzelt.
    Schwerpunkt liegt in der Dan Prüfung.
  • Prinzipien aus der Prüfung 1.Kyu werden eingehalten.
  • Übungsleiter Grundkurs ist vorhanden und der Prüfling ist zu mindestens als Trainerassistent tätig gewesen.
  • Mindestalter 18 Jahre
Prüfung:
 
  • Der Prüfling schreibt sein Dan-Prüfungsprogramm, mit folgenden Inhalten:
     
  • Waffenlose Techniken mit Schwerpunkt:
    • Tenchi-Nage
    • Sumi-Otoshi
    • Kokyu-Nage
    • Ude-Kime-Nage
    • Sutemi-Nage
    • Bei der Prüfung werden alle Techniken in der Bewegung ausgeführt.
    • Suwari-Waza und Hanmi-Hatachi Techniken werden beherrscht.
       
       
  • Waffentechniken:
    • Verteidigung gegen Bokken- und Jo-Angriffe
    • Verteidigung mit Jo und Bokken
         - Waffenlose Angriffe
         - Waffenangriffe
    • Kata
    • Randori mit mindestens drei Angreifern
  • Folgendes muss zwingend eingehalten werden:
    • Persönliche Ausstrahlung
    • Harmonie in der Bewegung
Rahmenbedingungen:
 
  • Das Dan-Prüfungsprogramm des Prüflings wird spätestens 9 Monate vor der Prüfung bei dem höchstgraduierten Prüfer eingereicht, damit ggfs. Korrekturen erfolgen können. Der höchstgraduierte Prüfer übernimmt die Koordinierung der Prüfung und spricht sich mit den anderen Prüfern, vor und während der Prüfung, ab.
  • Mindestens 2 Prüfer sind anwesend. Die Prüfer sollten aktiv an der Prüfung teilnehmen, damit sie die Authenzität der Techniken überprüfen können.
  • Mindestens 2 Schüler unterstützen bei der Prüfung.
  • Auswärtige Gäste sollten zur Prüfung eingeladen werden.
  • Die Dauer der Prüfung soll 45 Minuten nicht unterschreiten.
  • Die Dan-Prüfung ist ein Höhepunkt des Schülers und sollte auch als solche gewürdigt werden. (d.h. als Abschluss eines Lehrganges etc. Sie findet nicht während des allgemeinen Trainingsbetriebes statt).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.