Get Adobe Flash player

Judo - MDVMM U18 in Rodewisch

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

PSV fährt zur Deutschen Meisterschaft der Mannschaft U 18 im Judo

 

 

Es begann, wie kaum anders erwartet, mit der Auslosung der Mannschaftskämpfe. Ab diesem Jahr wird nicht mehr gesetzt, sondern gelost (neuer Modus). 8 Mannschaften wurden in die Liste gelost, zwei der 8 Mannschaften wurden durch den JC Leipzig gestellt. Die Losfee war nicht ganz auf unserer Seite. Falls wir den ersten Kampf gewinnen sollten, würden der Ippon Rodewisch oder der JC Leipzig 1 auf uns treffen, die sich sogleich im ersten Kampf begegneten.

Wir trafen zuerst auf den  KG CPSC / JC Gornau (Chemnitz/Gornau) .  5:2 konnten  wir diesen Vergleich souverän gewinnen!

Im zweiten Kampf stießen  wir dann auf den Gegner, welchem wir so lange wie möglich aus dem Weg gehen wollten,  auf den JC Leipzig 1. Es kam, wie es kommen musste…

1:6 ging dieser Kampf verloren, jedoch müssen wir positiv erwähnen, dass die einzelnen Kämpfe sehr ausgeglichen waren und unseren Sportlern im richtigen Moment einfach etwas „Kaltschnäuzigkeit“ fehlte.

Nach einer derartigen Niederlage war die Enttäuschung natürlich groß, die Trainer und Betreuer hatten alle Hände voll zu tun die Jungs wieder aufzubauen.

Aber eine Medaille sollte es dann schon geben.. Im Kampf um Platz 3 gerieten wir an  den JC Taucha. 4:3 ging der Kampf an uns. Die Medaille war uns sicher. Beeindruckend war die besondere kämpferische Leistung von Paul Gebhardt, welcher  uns mit einem sauberen Ippon die Führung und den späteren Sieg sicherte. 

Im Prinzip war der Wettkampf für uns jetzt beendet, mit einer ordentlichen Leistung konnten wir den 3. Platz für PSV Eisenach feiern.  Ein toller Erfolg!

Einige Kämpfer begannen anschließend sich Umzuziehen und packten ihre Sachen wieder zusammen. Doch plötzlich  kam die große Überraschung! Der  JC Leipzig,  dessen beide Mannschaften das Finale unter sich ausmachten,  zog seine 2. Mannschaft zurück! 

Die Wettkampfleitung entschied den freigeworden Startplatz für die DM in einem Stichkampf zu vergeben!

Die beiden Drittplazierten, Ippon Rodewisch und der PSV-Eisenach,  sollten um diesen Platz noch einmal  kämpfen! 

Das taten wir dann auch, und wie! 

Die Stimmung war dementsprechend aufgeheizt, beim Duell in Rodewisch gegen den  Ippon Rodewisch!

Doch unsere Kämpfer behielten die Nerven, kämpften eine 3:2 Führung heraus. Wieder war es Paul Gebhardt, der mit seinem Sieg für uns alles entschied! Die Freude war riesig! Was für ein Krimi!

 

Deutsche Meisterschaften, wir kommen!