Get Adobe Flash player

Gürtelfarben

Dr. Jigoro Kano setzte 1883 als erster ein 2-Rangsystem in seiner Schule, dem Kodokan, ein. Er verwendete weiße und schwarze Gürtel und teilte zwei Trainingsgruppen ein, Nichtgraduierte (Mudansha) und Graduierte (Yudansha). Er bildete damit eine eher sportlich als kriegerisch orientierte Hierarchie.Eine beliebte Erklärung der Gürtelfarben ist, das der Schüler mit einem weißen Obi (Gürtel) beginnt und sich dieser in den Jahren mühevollen Trainings langsam braun und dann nach entsprechender Reife endlich schwarz färbt. 


Schülergürtel (Kyu-Grade) 

Grad Name Farbe Bedeutung
9. Kyu Ku-kyu weiß Der Schnee liegt auf dem Land.
8. Kyu Hachi-kyu weiß-gelb  
7. Kyu Shichi-kyu gelb Der Schnee schmitzt, die ersten Sprossen
durchstoßen die Schneedecke.
6. Kyu Roku-kyu gelb-orange  
5. Kyu Go-kyu orange Die fruchtbare Erde leuchtet in der Abendsonne.
Die ersten Sprossen bilden sich.
4. Kyu Shi-kyu orange-grün  
3. Kyu San-kyu grün Ein Pflänzchen kommt. Die Saat geht auf.
2. Kyu Ni-kyu blau Die Baumkrone reicht in den blauen Himmel.
1. Kyu Ichi-kyu braun Der Baum hat feste Borke und sieht den
ersten Gipfel in der Ferne.

Nach 1887 konnte der Schwarzgurt nur noch durch Prüfung erreicht werden. Dr. Kano nahm damals alle Prüfungen selber ab. Gürtel oberhalb des 5. DAN können nicht durch eine Prüfung erreicht werden. Sie werden ausschließlich verliehen. Heute können auch der 2.- 5. DAN verliehen werden. Zum 1. DAN führt nur eine Prüfung.  Rot und weiß sind seit Frühzeiten symbolträchtige Farben in der Geschichte Japans. Weiß bedeutet Tod, Trauer, Stille und Frieden – Rot steht für Leben, Energie, Kraft und Liebe. Die Clanfarben der bekanntesten Adelsgeschlechter waren weiß für die Miniamoto und rot für die Taira. In den Genpei-Kriegen im 12. Jahrhundert rieben sich diese Clans fast völlig auf und gaben wohl den Anstoß für den ewigen Zwist zwischen Rot und Weiß in der japanischen Kultur. Der Träger des rot-weißen Gürtels sollte aber über solche simplen Streitigkeiten erhaben sein und beide Pole in sich vereinen. Eine höhere Graduierung wie der 10. DAN wird weltweit nicht vorkommen. (zur Zeit einziger lebender Träger des 10. DAN ist Anton Gesink aus Holland). Jigoro Kano hat keinen DAN im Judo. Aus japanischer Sicht hat niemand die Autorität ihm einen DAN-Grad zu verleihen, da niemand über ihm steht. Der 12. DAN-Grad ist für Menschen nicht zu erreichen – der Geist des Judo soll den 12. DAN tragen.

 

Meistergrade (Dan-Grade)

Grad 1. DAN 2. DAN 3. DAN 4. DAN 5. DAN
Name Sho-dan Ni-dan San-dan Yon-dan Go-dan
Farbe          

 

Grad

6. DAN       

7. DAN       

8. DAN       

9. DAN 10. DAN
Name Roku-dan Nana-dan Hachi-dan Ku-dan Ju-dan
 Farbe   rot  weiß   rot  weiß   rot

 weiß

 rot  rot